PeaceFood – Warum pflanzliche Ernährung Dein Leben verlängert – Interview mit Dr. Ruediger Dahlke

*Unbezahlte Werbung wegen Namensnennung
Heute möchte ich Dir etwas ganz besonderes berichten:
Ich hatte die Ehre mit dem bekannten Arzt Dr. Ruediger Dahlke über pflanzliche Ernährung zu sprechen. Das Interview ist so inspirierend und ACHTUNG: Es kann Dein Leben verändern! Alle Infos zu Dr. Dahlke findest Du am Ende des Blogbeitrages.
Auch mein Leben wurde durch das Buch PeaceFood verändert. Heute berichte ich darüber und möchte Dich zum Hinterfragen anregen.
Ich habe Dir im Anhang ein PDF zusammengestellt mit hilfreichen Fragen zu einer möglichen Umstellung 🙂 !

Vegetarisch? Vegan?

In der heutigen Zeit ist die vegetarische oder vegane Ernährung vielleicht ein Trend – für mich ist es allerdings eine Lebensart und sehr tiefgründig. All das Wissen heutzutage über Körper, Geist und Seele versetzt uns in die Lage, unsere Gesundheit bis ins hohe Alter zu fördern. So können wir auch mit einer ausgewogenen Ernährung erstaunlichen Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen. In den letzten 10 Jahren habe ich enorm viel Erfahrung zum Thema Ernährung gesammelt. Ich habe mein Studium zur Ernährungsberaterin abgeschlossen und meinen Ernährungsweg gefunden. Deshalb lassen mich ständig neue „Trends im Ernährungsbereich“ unberührt.

Ein Einblick in meine Geschichte

Warum habe ich mich dazu entschieden auf eine pflanzliche Ernährung zu setzen?
Ich habe noch nie gerne Fleisch gegessen. Wenn ich mal Fleisch gegessen habe, war es vom Biobauernhof aus der Region. Bei diesem war ich mir sicher, dass es keine Massentierhaltung gibt. Ich hatte dann höchstens einmal die Woche Fleisch gegessen.
Im Sommer 2018 habe ich dann beschlossen komplett auf Fleisch zu verzichten.

Ein entscheidender Faktor war das Buch PeaceFood von Dr. Ruediger Dahlke. Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte (unbezahlte Werbung!) war mir eins klar: Ab sofort bin ich Vegetarierin. In PeaceFood ist einfach alles erklärt, weshalb uns Tierprodukte in der heutigen Zeit krank machen.
Seither fühle ich mich einfach gut. Mir fehlt absolut gar nichts.
Sehr oft werde ich gefragt, ob ich auch gut versorgt bin … es werden sehr oft die gleichen „Klischee-Fragen“ der veganen Ernährung gestellt. Doch hier frage ich oft zurück: Weißt Du, ob Du gut versorgt bist?

Ich zitiere nun nachfolgend einige Inhalte aus dem Buch PeaceFood, um den Zusammenhang deutlich zu machen.

Die schockierende Wahrheit! Fleisch und Milchprodukte machen krank.

Durch die Aufnahme von tierischem Eiweiß werden mehr schwefelhaltige Eiweißbausteine aufgenommen. Dies führt zur Bildung von Säuren im Körper. Unzählige Studien haben bereits bewiesen, dass Fleisch und Milchprodukte krank machen. Vor allem Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs gehen auf dieses Konto. Nach unendlichen Fleischskandalen oder der Vogel- und Schweinegrippe ist es definitiv Zeit zum Umdenken.

Problem: Tierisches Protein und tierisches Fett
Heute stehen Fleisch, Wurst und Käse auf dem täglichen Speiseplan. Zurzeit wird weit mehr Eiweiß verzehrt als empfohlen. Ein Überschuss an tierischem Eiweiß macht krank:
– Durch das Erhitzen von Fisch, Fleisch und Eiern, wird das tierische Eiweiß nahezu vollständig zerstört. Wenn ein solches zerstörtes Eiweißfragment in unser Blut gelangt, können sich Blutgefäße entzünden.
– Durch die Aufnahme von tierischem Eiweiß werden mehr schwefelhaltige Eiweißbausteine aufgenommen. Dies führt zur Bildung von Säuren im Körper.
– Durch tierische Lebensmittel werden vermehrt gesättigte Fette aufgenommen, die im Überfluss als gesundheitsschädlich gelten.

Zu den Krankheitsbildern, die mit diesem erhöhten Konsum in Verbindung stehen,  gehören:
Sodbrennen, Fettleibigkeit, Gicht, Arthrose, Osteoporose, Bluthochdruck, Erhöhtes Schlaganfallrisiko, Hoher Cholesterinwert, Nierensteine

Ergänzend dazu noch das große Thema Milch.
Hier ein kleiner Einblick. Die Rolle der Milchprodukte bei der Entstehung von Krebs lässt sich nicht wegdiskutieren. Milch ist für die Säuglingsnahrung gedacht. Kuhmilch für Kuhkinder – Kaninchenmilch für Kaninchenkinder. Keine einzige Art außer dem Mensch nimmt einer anderen Art die Milch weg. Warum sollten wir das überhaupt nötig haben? Die Kuhmilch wurde vom Menschen zweckentfremdet! Jede Muttermilch ist auf die entsprechende Art abgestimmt. Der Proteingehalt der Milch bestimmt, wie schnell das Neugeborene wachsen soll. Das Hormon IGF-1 hat die Aufgabe die Wachstumsgeschwindigkeit von gesunden Zellen im Sinne von Anregen und die Entsorgung alter Zellen zu regeln. Im späteren Lebensalter, wenn es nur noch darum geht, den Zellbestand zu erhalten und den Abbau alter, verbrauchter Zellen in den Vordergrund rückt, hat IGF-1 keine sinnvolle Rolle mehr und tritt zurück. Durch den Konsum von viel tierischem Eiweiß fängt IGF-1 an, die Teilungsgeschwindigkeit von Zellen im Körper zu erhöhen und die Entsorgung alter zu behindern.
Dieser Prozess fördert Krebs! So wird für erwachsene Menschen zur Falle, was für Säuglinge und Kinder Sinn macht. Heute kann ein erhöhter IGF-1 Spiegel als Marker für Krebs gelten. Dies ist nur ein Grund von vielen weshalb ich auf Milch verzichte.
In der modernen westlichen Welt werden Milchprodukte als Grundnahrungsmittel eingestuft und das rächt sich.

Fazit

Pflanzenbetonte Ernährung trägt somit wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei und verlängert Dein Leben. Dein Eiweißbedarf lässt sich auch durch die pflanzliche Ernährung decken:
Hülsenfrüchte, Soja-Erzeugnisse, Bohnen, Linsen, Erbsen, Nüsse, Getreide, Quinoa, Buchweizen, Reis, Mais, Hafer und vieles mehr.

Wie so oft, macht die Dosis das Gift. Ich behaupte nicht, dass sich alles mit der Ernährung erklären oder heilen lässt. Für mich bedeutet die vegetarische Ernährung Frieden und ein gutes Gefühl mein Leben verlängern zu können. Jeder kann für sich seinen individuell „richtigen“ Weg finden.

Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen das Buch Peacefood von Dr. Ruediger Dahlke zu lesen. Dieses Buch gibt einen Einblick in den normalen Wahnsinn der Fleisch- und Milchindustrie. Danke für das tolle Buch Herr Dr. Dahlke (unbezahlte Werbung!).

So kannst Du beginnen

Du kannst mit kleinen Schritten großes bewirken. Du musst nicht gleich vegetarisch leben. Du bist ganz alleine für Dein Leben verantwortlich und kannst in jedem Moment neu entscheiden. Leben und leben lassen. Meine Intention ist es, Dich ein Stückchen aufzuklären. Dir zu zeigen, dass es anders geht, dass es sich besser anfühlt und Frieden gibt.
Hinterfrage einmal Deinen Ernährungsstil, gibt es Potenzial etwas zu verändern?
Was sagt Deine Intuition?
Ist das alles nur Gewohnheit?
Hast Du schonmal etwas anderes ausprobiert?
Ich habe Dir ein PDF zusammengestellt, das Dir Anregungen zu einer Umstellung liefert.
Fang klein an 🙂 . Es gibt noch unzählige weitere Anregungen!

Gerne unterstütze ich Dich bei Deiner Umstellung. Du erreichst mich über das Kontaktformular, über Instagram oder Facebook.

Dr. Ruediger Dahlke ist Humanmediziner und Psychotherapeut und hat sich als Arzt auf Naturheilweisen spezialisiert. Er wuchs in Bayern auf und lebt nun auf Zypern. In Österreich in der Steiermark hat er sein Heilinstitut gegründet.
Herr Dr. Dahlke ist außerdem Autor, Ausbildungs- und Seminarleiter und Top Speaker auf großen Events und Kongressen. Er ist bereits seit 40 Jahren im Bereich der integralen Medizin, psychosomatischen Medizin, Ernährungslehre, Fastentherapie und weiteren Bereichen tätig. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben unter anderem Krankheit als Weg, das Schattenprinzip, die Schicksalsgesetze und PeaceFood.



Alle Informationen zu Dr. Ruediger Dahlke findest Du unter:
https://www.dahlke.at
Hier findest Du auch die Möglichkeit einen Online-Kurs zu buchen, Vorträge anzuschauen oder Seminare zu besuchen.

Weitere informative Seiten:
https://peacefood.de/
https://lebenswandelschule.com/
https://blog.dahlke.at/
https://fasten.dahlke.at/


LOCATION

Newsletter