fbpx

morehappiness - Blog

Ciao „künstliche Hormone“ – Zurück zur natürlichen Hormonbalance

Es wird immer populärer und viele Frauen machen sich Gedanken, ob sie die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmethoden absetzen, um wieder in ihre natürliche Hormonbalance zu kommen. So auch ich.
Im Zusammenhang mit meiner veganen Ernährung, der persönlichen Weiterentwicklung und meiner Yoga Ausbildung, gab es für mich keine Zweifel mehr daran, endlich die künstlichen Hormone wegzulassen und die „Fremdsteuerung“ abzuschalten. Ich wollte wissen, wer ich bin, ohne Fremdsteuerung. Wer bin ich wirklich?

Foto: Michelle Chirico

Ich habe mich 10 Jahre lang mit dem Thema Hormone KAUM beschäftigt. Es war irgendwie „normal“ die Pille zu nehmen und auch meine Frauenärztin hatte mich nie richtig aufgeklärt, was überhaupt in meinem Körper passiert.

Erst, als ich mich damit beschäftigt habe, was alles im Zyklus passiert und welches Wunder der Körper leistet, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Ich hatte eine Entscheidung getroffen:
„Schluss mit den künstlichen Hormonen und dem enormen Eingriff in meinen wunderbaren Körper“.

„Ich gehe soweit, dass ich sogar sage, dass die künstlichen Hormone meine Persönlichkeit verändert haben. Wahrscheinlich haben sie bei mir Ängste, Eifersucht und Selbstzweifel ausgelöst!“

Meine eigene Reise zurück zur Balance

Mit diesem Thema wollte ich schon lange Frauen Mut machen den Schritt zur natürlichen Hormonbalance zu wagen.
Doch ich wollte erst zurück in meine eigene Balance finden, um den Prozess zu kennen.
Mein Motto: Nur, wenn ich selbst erlebt habe, was es heißt diesen Schritt zu gehen, gehe ich damit „raus“!
Heute kann ich endlich dieses Thema in Angriff nehmen, da ich auf dem besten Weg bin endlich in meine Balance zu finden.

Viele Frauen scheuen sich vor dem Schritt die künstlichen Hormone abzusetzen. Die Horrorgeschichten dazu sind zahlreich: Unregelmäßige Zyklen, ausbleibende Periode, Hautunreinheiten, Pickel, Haarausfall und unzählig Körpersignale, die einfach Angst machen.

Doch im Gegenteil zu den Ängsten des Absetzens ist eines Fakt: Künstliche Hormone können Stimmungsschwankungen, Depressionen, Ängste, Kopfschmerzen, PMS, Libidoverlust, Haarausfall und einen aufgeblähten Bauch etc. auslösen. Das steht sogar alles in den „Nebenwirkungen“.

Foto: Michelle Chirico

Hab Geduld und bereite Dich gut vor

Vielleicht fühlst Du Dich auch oft ausgelaugt, energielos, schlecht gelaunt oder denkst ständig negativ? Hast Du Dich schon mal gefragt, ob dies vielleicht an Deinen künstlichen Hormonen liegen könnte?

Wie ich bereits oben erwähnt habe, glaube ich, dass die künstlichen Hormone meine Persönlichkeit verändert haben. Ich berichte Dir meinen eigenen Weg raus aus der Hormonfalle ausführlich in meiner neuen Podcastfolge. Es muss nicht sein, dass Du ähnliche Symptome oder Krisen nach dem Absetzen hast, so wie ich. Es kann auch sein, dass es bei Dir ganz anders verläuft!

In erster Linie möchte ich Dir MUT machen, dass Du Selbstverantwortung übernimmst und für Dich Deine Balance findest und glücklich damit bist. JA – das ist möglich!

Meine besten Tipps für Dich

Suche Dir eine Wegbegleiterin, die Dich unterstützt und Dich in Deiner Entscheidung begleitet.

Bereite Dich & Deinen Körper gut vor und unterstütze ihn (Werbung wegen Produktnennung)

Folgende Bücher haben mir sehr geholfen:
Hautklar von Sina Oberle
ByeBye Pille von Isabel Morelli

Folgende Helferchen kann ich Dir wärmstens empfehlen: 
Magnesiumöl (Krampflindernd bei schmerzender Periode)
Frauentee (in der zweiten Zyklushälfte zur Unterstützung Deiner Hormonbalance)
Veganes Omega 3 Öl (Unterstützt die Produktion Deiner Hormone)
Spossenzucht (Versorge Dich mit wertvollen Vitaminen und Mineralien)
😍😊 
Das sollten erstmal genügend Tipps sein, wie ihr gut starten könnt. Weitere Tipps gibt es in der Podcastfolge mit Rabea. 

Podcastfolge mit Hormoncoach Rabea Kieß

Mit den Podcastfolgen zum Thema natürliche Hormonbalance möchte ich Dich aufklären, etwas Klarheit schaffen und Dir den Start bei der Entscheidung „Ciao künstliche Hormone“ erleichtern.

Wichtig ist, dass Du verstehst weshalb es wichtig ist, auf ein hormonfreies Leben umzustellen. Wenn Du den Entschluss getroffen hast hormonfrei zu leben, dann geht es darum Dich vorzubereiten, zu entlasten und Deinen Körper zu unterstützen.

Mit der lieben Rabea Kieß habe ich Dir eine Expertin in meinen Poscast geholt, die schon zahlreiche Frauen auf ihrem hormonfreien Weg begleitet hat. Auch durch ihren Podcast habe ich so viele wahnsinnig gute Inspirationen getankt und möchte sie Dir heute gerne vorstellen.
*Werbung wegen Herzensempfehlung

Was Du in der Podcastfolge mit Rabea erfährst (ab 12.02.2021):

  • Welche Nebenwirkungen haben künstliche Hormone und wie kann ich feststellen, dass ich davon betroffen bin?
  • Was hat das Absetzen der künstlichen Hormone für Vorteile?
  • Welche Beschwerden kann ich dadurch lösen?
  • Was muss ich vor dem Absetzen beachten?
  • Wie kann ich meinen Körper bei der Umstellung unterstützen?
Rabea Kieß ist Hormon Coach und hilft Frauen dabei, ihre Hormone auf natürlichem Weg wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Viele Frauen leiden an hormonellen Beschwerden wie PMS, unregelmäßigen oder schmerzhaften Perioden, Hitzewallungen, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Haar- und Hautproblemen oder Stimmungsschwankungen.
In ihrem Hormon Reset Podcast, ihrem Buch „Die Hormon Balance Diät“ und ihrem Hormon Reset Online Programm zeigt sie Frauen, wie sie gezielt über Ernährung, Heilpflanzen und einen hormonfreundlichen Lebensstil Einfluss auf ihre Hormon Balance nehmen können.

Rabea unterstützt mit einer ganz liebevollen Art Frauen ins natürliche Gleichgewicht zu bringen.

Ich wünsche Dir wertvolle Erkenntnisse und eine gute und gesunde Zeit!

Bei Fragen oder Anregungen melde Dich sehr gerne bei mir.

♥ Alles Liebe Deine Robin

Location

Newsletter

 * Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bin damit einverstanden, dass morehappiness.de meine Daten zum Versenden des Newsletters verwendet.